News News News News News News

5 Dinge, die du übers Freeriden
im Zillertal wissen solltest

  • Home
  • >
  • Beiträge
  • >
  • 5 Dinge, die du übers Freeriden im Zillertal wissen solltest

Wir lieben Powder

Es steigt der Mut mit der Gelegenheit.

Und Gelegenheit, den frisch-luftigen Schnee zu erobern, gibt es im Hochzillertal zuhauf. Vor allem in Hochfügen mit seinem perfekt-pudrigen Tiefschnee und den grandiosen Aussichten: Nicht ohne Grund zieht es Freerider aus aller Welt hierher. Unser VAYA Zillertal ist nur einen Katzensprung entfernt. Also: ab ins Abenteuer. Wir verraten, was du vor deinem Sprung in den Puderschnee übers Freeriden im Zillertal wissen solltest.

1. Place to stay: Frische Vibes im VAYA Zillertal

Das VAYA Zillertal befindet sich in einem der wohl schönsten und vielfältigsten Täler der Welt. Und das Beste: Es liegt direkt an der beschneiten Talabfahrt des Hochzillertals. Ins Freeride-Paradies Hochfügen gelangst du ganz einfach über die Bergbahnen, die nur eine kurze Skishuttle-Fahrt entfernt sind. Und wenn du nach einem actionreichen Tag zurückkehrst, erwarten dich unsere VAYA Vibes. Aus deinem Zimmer blickst du in Richtung Alpenbach und auf das Gletschergebiet der Tuxer Alpen. Du hast dich beim Powdern so richtig ausgepowert? Lade deine Batterien im Spa wieder auf. Deine schweren Beine werden die Schwerelosigkeit im warmen Wasser unserer Pools lieben. Oder begib dich in unser Wellness-Penthouse: Hier heizen dir unsere Saunen ein. Damit du dich am nächsten Tag völlig erholt in den Tiefschnee stürzen kannst.

2. Place to ski: Hochfügen

Als längstes Tal Österreichs umfasst das Zillertal ganze 25 Gemeinden und zig Nebentäler. Eine dieser Gemeinden ist Fügenberg im Hochzillertal: Und diese wiederum umfasst das unter Freeridern weltberühmte Powder-Paradies Hochfügen. Neben vielfältigen Pisten für Rodler, Skifahrer und Snowboarder findet man hier zahlreiche unberührte Abfahrten. Es geht über weite Hänge und vorbei an ausgeprägten Felsformationen. Ob du ab 1.500 oder 2.500 Höhenmeter startest, in der Hochfügen Starter Area oder den professionellen Lines, hängt ganz von Könnerstufe und Abenteuerlust ab.

 

3. Where to meet: Freeride Info Point Hochfügen

Da Hochfügen unter Freeridern bekannt und beliebt ist, hat man diesen einen eigenen Infopoint eröffnet. Im Freeride Info Point Hochfügen erhalten die abenteuerlustigen Skifahrer nämlich alle Infos, die sie vor ihrer Freifahrt benötigen. Das Team steht dir nicht nur in Sachen Ausrüstung und Karten, Wetter oder Lawinenlage zur Seite. Auch Kurse und Insidertipps erwarten dich hier. Der Abstecher zum Freeride Info Point ist also ein Muss, wenn du dich in den Hochzillertaler Tiefschnee stürzen willst.

4. Where to begin: Freeriden für Anfänger

Wer sich zum ersten Mal in den Tiefschnee wagt, sollte dies unbedingt im Zuge einer geführten Gruppenabfahrt machen. Hochfügen bietet dazu die kostenlosen Skifriends Days powered by Dynastar an: Sie finden an jedem Wochenende von Jänner bis März statt. Gemeinsam mit dem Ski- bzw. Bergführer lernst du den pudrigen, nicht-präparierten Schnee unter den Füßen kennen. Oder arbeitest an deiner Technik. Freeride-Neulinge halten sich zudem am besten an die Freeride-Starter-Area auf der Holzalm-Seite.

 Gut zu wissen: Hochfügen bietet eigene Kurse für Neulinge an. Beim LVS-Trainingssuchfeld powered by bcafeld (Bergstation 8er-Jet an der 8er Alm) wird dir beigebracht, wie du im Lawinen-Ernstfall reagieren solltest. Dort lernst du zudem, wie du Verschüttete findest und befreist.

5. What to bring: die Freeride-Essentials

Eigentlich klar: Wer sich ins freie Gelände wagt, sollte dies nur mit guter Schutzausrüstung tun. Die Sturzgefahr ist höher, die Pisten unvorhersehbar(er). Warum es uns trotzdem in den Tiefschnee zieht? Die grenzenlose Freiheit. Der Adrenalinrausch. Das Gefühl, dem Berg so nahe wie nie zuvor zu sein. Die richtige Ausrüstung ist also unabdingbar. Fürs Freeriden gibt es zunächst eigene, breitere Skier und Snowboards. Abgesehen davon benötigst du Helm, Rückenprotektor und einen Lawinenrucksack mit Notfallausrüstung. Darin findest du eine Schaufel, das Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS-Gerät), eine Sonde und ein Erste-Hilfe-Set.

 

Bilder:

©Hochfuegen Tirol Werbung Mallaun Josef