08.09.2024News News News News News News

Almabtrieb in Österreich 2024

Almabtrieb

Auftakt für den Bergherbst

Nicht nur Einheimische, sondern auch Touristen wissen: Wenn die Glocken der Leitkuh erklingen und sich die festlich geschmückten Tiere wieder auf den Weg in den heimischen Stall machen, beginnt eine der schönsten Jahreszeiten in den Alpen. Jedes Jahr läutet der Almabtrieb in Österreich die Outdoor Saison festlich ein.

Wann feiert man den Almabtrieb in Österreich?

Österreich verfügt über etwa 8.400 Almen. Rund um Pfingsten werden sie Heimat für rund 51.000 Milchkühe, 265.000 Rinder, 9.000 Pferde, 114.000 Schafe und 10.000 Ziegen. Die Tiere verbringen ihre Sommerfrische in höheren Lagen, um dort frische Almkräuter zu fressen, sich die Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen und gleichzeitig Landschaftspflege zu betreiben. Während der Almauftrieb oft übersehen wird und eine eher unspektakuläre Angelegenheit ist, verhält es sich mit dem Almabtrieb genau anders herum.

Der findet – je nach Wetterlage – meist im September statt. Man schmückt die Tiere dafür mit verschiedenen Utensilien. Häufig zu finden sind Kränze mit bunten Bändern und Glocken. Den prächtigsten Schmuck erhält die Leitkuh. Ist ein Unglück auf der Alm passiert oder erlitt die Bauersfamilie einen Todesfall während der Saison, erkennt man das zumeist an schwarzen Kränzen oder schwarzen Bändern. Unter dem Beisein zahlreicher Zuseher aus dem In- und Ausland treibt man die Tiere von den Almen Richtung Heimatstall. Diese Tradition kennt man seit rund 400 Jahren. Die Nacht vor dem Almabtrieb heißt „Gru Nacht“.

Warum feiert man den Almabtrieb?

Früher sollten die Glocken böse Geister und Dämonen vertreiben. Waren die Senner und Sennerinnen wieder wohlbehalten mit ihren Tieren im Tal angekommen, feierte man ihre Rückkehr mit einem Fest. Schon immer ließ man sich dabei kulinarische Köstlichkeiten aus der Region schmecken. Auch Musik darf nicht fehlen. Mit dem Almabtrieb feierten die Knechte früher auch das Ende ihres Einsatzes. Sie bekamen an diesem Tag ihr Geld und waren dadurch natürlich umso mehr in Feierlaune.

Noch heute ist der Almabtrieb in Österreich vielerorts eine prächtige Veranstaltung. Zahlreiche Einheimische, aber auch interessierte Menschen aus dem In- und Ausland kommen, um dem Spektakel beizuwohnen. Und wie immer hast du ziemlich Glück, wenn du ein VAYA Resort als deine Homebase für den Urlaub im Herbst wählst. Denn auch rund um unsere Häuser feiert man den Almabtrieb.

Die nächsten Almabtrieb-Termine:

Sind die Tiere erst wieder sicher in ihren Ställen untergebracht, beginnt jene Zeit, in der Mountainbike-Fans und Wanderbegeisterten noch viel mehr Platz zur Verfügung steht, um die schönsten Seiten des Herbstes in den Bergen zu erleben. Lass dir das auf keinen Fall entgehen und buche noch jetzt deine verdiente Auszeit in den Alpen.